Dan-Prüfung bestanden

Geschrieben von MICHAEL HÜGING am .

Am vergangenen Sonntag fand beim Karate Kyokai Neuenkirchen eine Dan-Prüfung (Schwarzgurt) zum 1. Dan statt. Die Prüflinge Henrik Poll, David Bücksteeg, Jana Willner, Michael Hüging und Alexander Bülter stellten sich dem wachsamen Auge der Prüfer Heiner Hüging (5. Dan) und Stefan Krause (6. Dan), um ihr Können nach monatelanger Vorbereitung und jahrelangem Training zu demonstrieren.

Die Prüfung war in zwei Bereiche aufgeteilt. Im Pflichtteil musste jeder die Kata Sesan vorführen, die viele kontrastierende Bewegungen wie schnelle explosive zu langsamen, wuchtigen Techniken beinhaltet. Zusätzlich mussten mehrere selbst entwickelte Kombinationen aus dieser Kata gezeigt werden, um bestimmte Techniken mehr in den Vordergrund zu rücken. Außerdem war die Kata Sanchin Teil der Prüfung, die maximale Spannung und Kraft beweist.

Im Anschluss erfolgte der Wahlteil. Henrik und David, sowie Jana mit ihrer Partnerin Laura hatten sich für Kumite entschieden, Michael und Alexander für Selbstverteidigung. Im Kumiteteil mussten sämtliche wettkampfüblichen Angriffe, Würfe, Konter sowie bestimmte Taktiken langsam und dann schnell und stark vorgeführt werden. Dies erforderte nicht nur eine extrem gute Kondition, da durch Wiederholung eine gute dreistellige Zahl an Techniken zustande kam, sondern auch ein gutes Distanzgefühl sowie eine exzellente Körperbeherrschung, da Kopftritte u. Ä. gefordert waren, die den Gegner aber nicht verletzen durften.

Im Selbstverteidigungsteil wurden dann Abwehrmechanismen gegen Angriffe auf der Straße geübt, so mussten mehrere Verteidigungsmöglichkeiten gegen Schwinger, Würgegriffe, Fauststöße, Tritte, aber auch gegen Angriffe mit Waffen wie dem Stock demonstriert werden. Zugleich musste dabei auf Verhältnismäßigkeit geachtet werden, damit ein Angreifer nicht bleibende Schäden davontragen würde.

Nach über drei Stunden war die Prüfung dann beendet und das Urteil verkündet. Alle fünf Prüflinge haben bestanden, was einen großen Erfolg für den Verein darstellt, der erstmalig eine solche Prüfung ausrichtete und einige der Prüflinge erst in diesem Verein mit ihrem Karateweg begonnen hatten.