Jana Willner erfolgreich bei Talentsichtung

Geschrieben von HEINER HÜGING am .

Am vergangenen Samstag fand in St. Arnold ein Talentsichtungslehrgang des KDNW (Karate Dachverband Nordrhein Westfalen) statt. Von Karate Kyokai Neuenkirchen nahm Jana Willner teil.

Geleitet wurde dieser Lehrgang von der Landestrainerin Susanne Nitschmann. Sie testete an diesem Tage vor allem die Koordination. Die Sportler hatten zuerst ohne Partner verschiedene Stepps, Schritte, Arm- und Beintechniken zu zeigen; anschließend wurden diese Techniken am Partner sowohl einzeln als auch in Kombinationen durchgeführt, um zusätzlich auch das Distanzgefühl zu überprüfen.

Jana überzeugte die Landestrainerin mit ihren Leistungen. Sie qualifizierte sich damit für das nächste Talentkadertraining am 30./31.08.08 in Duisburg.

Ein erfolgreicher Tag bei den Bezirksmeisterschaften

Geschrieben von HEINER HÜGING am .

Der Karateverein Kyokai startete am Samstag, 3. Februar, mit 13 Teilnehmern bei den Bezirksmeisterschaften in Hüllhorst. Bei den Kindern und Schülern gingen im Kata-Wettbewerb Thea Ungrund, Jana Willner, Niklas Deilen und Henrik Poll an den Start. Alle zeigten eine sehr gute Kata, mussten aber letztendlich die Überlegenheit ihrer Gegner anerkennen, die bereits alle über Wettkampferfahrung verfügten. Nur Niklas gewann die erste Runde, schied ab er anschließend gegen einen starken Gegner aus.

Unvergessliche Vereinsfahrt

Geschrieben von HEINER HÜGING am .

Als am letzten Sonntag die Kinder des Karatevereins Kyokai Neuenkirchen aus dem Bus stiegen, wussten sie nicht, wo sie anfangen sollten, ihren Eltern von der Fahrt zu berichten. Sie hatten ein unvergessliches Wochenende im Jugendferiendorf in Hinsbeck erlebt. „Wir durften schwimmen, klettern, in der Kinderdisco tanzen,…und Karate haben wir auch gemacht!“

Karnevalstraining mit bunten Karateka

Geschrieben von HEINER HÜGING am .

Ein Training der besonderen Art erlebten die Kinder des Karatevereins Kyokai Neuenkirchen am letzten Freitag. Zusammen mit ihren Trainern feierten sie ein buntes Karnevalsfest. Die Koordination wurde dieses Mal bei Luftballon- und Zeitungstanz geschult, die „Reise nach Jerusalem“ erforderte Schnelligkeit der verkleideten Kinder. Nach einem Schokoladenwettessen verließen die Karatekas mit vollem Bauch und glücklichen Gesichtern die Sporthalle.